Sommeralbum DIY

Der Sommer ist in vollem Gange und damit auch die Urlaubs- und Ausflugszeit. Grundsätzlich finde ich immer eine Gelegenheit Schnappschüsse zu machen und im Moment habe ich auch mal Zeit sie in einem eigenen Sommeralbumin Szene zu setzen. In meinem Mini-Album für diesen Sommer finden sich also Orte und Dinge, die für mich zum Sommer gehören.

So sieht mein Sommeralbum aus

Cover

Wie schon bei meiner Rezeptsammlung habe ich Karton in Form von überdimensionierten Geschenkanhängern zugeschnitten und mit einem Buchbindering verbunden. Für die Fotos hatte ich mir vorgenommen, eine Sammlung ohne Portraits zu machen und bislang ist es mir tatsächlich gelungen!

innen 3

Für Fotos von meinen Lieben habe ich quasi gleichzeitig zwei andere Alben in Arbeit: eins von einer Familienfeier und mein „ich arbeite immer dran“ Familienalbum. Schließlich sind Fotos doch viel zu wertvoll um auf irgendeiner Festplatte gespeichert in Vergessenheit zu geraten! Ich habe meine Fotos in unterschiedlichen Größen ausgedruckt oder gleich Sofortbilder verwendet.

Innen 2

Bei den Verzierungen habe ich mich auch an Sommerthemen orientiert. Gleichzeitig versuche ich beim Gestalten von Alben auch immer am Thema des jeweiligen Fotos zu bleiben. Zum Beispiel hier das Hafenfoto mit dem Anker-Klebeband.

Album innen

Jetzt klick ich mal zum Creadienstag, kommt ihr mit?

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Windspiel für Draußen

Windspiel DIY

Der Sommer endlich da. Zeit für eine neue Dekorationen für Draußen. Ich zeige dir heute, wie du mit wenig Material rucki-zucki ein hübsches buntes Windspiel gestalten kannst.

Deko Wand 2

Ganz genau genommen habe ich gleich zwei neue Mobiles gestaltet, schließlich hatte ich das Material einmal in der Hand. Du brauchst unterschiedliche Perlen, Band zum Auffädeln, Klebstoff und Schere außerdem einen Stock oder Stab zum Aufhängen.

Windspiel MaterialLos geht’s!

Die Perlen so willkürlich wie möglich auf das Band ziehen, Enden verknoten und die Knoten mit etwas Klebstoff sichern.

Windspiel Detail

Nachdem der Kleber getrocknet ist, den Faden kurz abschneiden. So erstellst du mehrere Perlenstränge in unterschiedlichen Längen, die dann an den Stab geknotet werden. Auch diese Knoten wieder mit Klebstoff sichern und später den restlichen Faden abschneiden. Als Aufhängung auch ein Band anknoten und dieses Band ebenso befestigen.

Windspiel Lampe

Das war schon alles! Ich habe ein Windspiel an meiner Garagenwand aufgehängt und das andere an der Lampe an der Hauswand. Beide hängen zu unterschiedlichen Tageszeiten in der Sonne und glitzern total schön 🙂 Verlinkt beim Creadienstag!

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Blumenbrosche

Heute habe ich einen Anstecker gemacht, der wahrscheinlich ein Klassiker im Do-it-yourself Bereich ist: eine Blumenbrosche, ein Jojo ( oder Yoyo oder Jo-Jo ) Blüte aus Stoff. Versehen mit einem passenden Knopf und mit einer Broschennadel auf der Rückseite.

jojo Brosche

So machst du eine Blumenbrosche

Aus einem Stoffkreis wird der Hauptteil gearbeitet. Hierbei ergeben 14cm Stoff-Durchmesser 6cm Durchmesser des Fertigmaß. Einfach einen Faden am Rand gleichmäßig durchziehen und so die Falten erzeugen.

Start

Die Fadenenden lang hängen lassen, dann kannst du damit gleich deinen Knopf annähen.

Vorne

Zum Schluss dann die Broschennadel auf der Rückseite im oberen Drittel fest nähen und fertig!

Rückseite

Macht sich sehr gut an der Jeansjacke 🙂

angesteckt

 Wie jeden Dienstag verlinkt mit vielen anderen schönen Ideen!

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Hufeisen Windspiel DIY

Als regelmäßiger Leser kennst du ja bereits meine Vorliebe für Windspiele 🙂 Wie bereits hier und hier gezeigt, hänge ich gerne bunte Sachen im Garten auf. Heute zeige ich die meine neuste Idee: ein Hufeisen Windspiel.

windspiel

Die Idee ist leicht umgesetzt:

Auf drei Satinbänder habe bunte Perlen aufgefädelt und diese an ein Hufeisen geknotet. Dann durch die Löcher ein weiteres Band zum Aufhängen gefädelt und fertig! Die Beschaffung der Hufeisen hat wesentlich länger geaduert 😉 Jetzt gehe ich mir mehr Dienstagsideen ansehen!

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Lesezeichen DIY

Lesezeichen DIY

Ich habe nie genug Lesezeichen, irgendwo liegt immer ein Buch mit aufgeschlagenen Seiten und ich fürchte jemand könnte es zuklappen. Dann ist meine Häkelanleitung verblättert, ich weiß nicht mehr, welche niederländischen Vokabeln als nächstes an der Reihe sind oder in welchem Romankapitel ich gerade war. Damit ist jetzt Schluss!

In Gebrauch

…und so geht`s:

Angefangen habe ich mit meinem Glas voller Webbandreste und unterschiedlichen Anhängern. Bunte Motiv-Büroklammern eignen sich gut um sie sie direkt auf die Seite zu stecken, die du zuletzt gelesen hast.

Material

Dafür einfach ein Webband als Schlaufe an der Büroklammer befestigen, fertig.

Details für die Schlaufe

Die klingelnde kleine Eule habe ich ebenso verbunden. Noch einfacher: gewachste Baumwollkordel (oder anderes Band) zuschneiden und einen Knoten ans Ende machen. Dann eine Perle auffädeln und wieder einen Knoten machen. Am anderen Ende einen Knoten mit etwas Abstand zum Ende der Kordel machen, mehrere Perlen auffädeln und mit einem letzten Knoten absichern. Diese Methode hat den Vorteil, dass das Lesezeichen nicht noch oben wegrutschen kann, eignet sich also besonders gut für „unterwegs-Leser“.

Lesezeichen

verlinkt mit vielen anderen schönen Dingen beim creadienstag.

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Stiftdose DIY

Upcycling Idee zur Herstellung einer Stiftdose

In einer schönen Umgebung macht die Arbeit doch viel mehr Spaß, oder?! Ich habe eine kleine Serie mit Ideen zum Selbermachen für dich zusammengestellt, mit der du deinen Schreibtisch verschönern und deine Unterlagen hübsch aufbewahren kannst.

Los geht´s mit einer Stiftaufbewahrung:

Stiftaufbewahrung

Dafür brauchst du nur eine ausgewaschene Konservendose, einen Stoffrest und Deko, die du magst: Webband, Webetiketten, Bommelborte…Bei der Dose habe ich das Etikett abgezogen und sie dann in die Spülmaschine getan, schon war sie blitzsauber. Je nach dem, welche Art Dosenöffner du verwendest, könnte die obere Kante scharf sein, also vorsichtig bei der Verarbeitung, später ist der Rand dann verdeckt. Zuerst suchst du den Stoff aus und schneidest ihn passend zu. Dafür einfach Umfang & Höhe der Dose messen. Zum Umfang kommt rechnest du 1,5cm Nahtzugabe dazu und für die obere und untere Kante je 2 cm als Saum. Für meine 400g Pizzatomaten-Dose ergibt sich aus 11cm Höhe +4cm Saum und dem Umfang von 25cm + 1,5cm für die Naht also ein Stoffverbrauch von 15×26,5 cm.

Material, stecken, nähenZu meinem blauen Stoff habe ich mit ein kleines Webbandlabel mit einem Herz rausgesucht. Nach dem Zuschneiden legst du am besten den Stoff um die Dose und fixierst ihn mit Stecknadel. So kannst du sichergehen, dass der Umfang richtig ist und die Hülle sich später noch über die Dose streifen lässt. Dann also den Stoff wieder von der Dose entfernen, mit weiteren Nadeln die vorgesehene Naht markieren. Dabei nicht das Etikett vergessen und dann nähen. Falls du den Stoff ringsum mit Webband verzieren willst, kommt dieser Schritt noch vor dem Zusammennähen! Als Nächstes den oberen Rand knappkantig umnähen und die Hülle nochmal „anprobieren“.

Anprobe, obere Kante umnähen Jetzt legst du auch fest, wie weit du den oberen Rand nach innen einschlagen willst, um die Schnittkante der Dose zu verdecken. Bei sind es etwa 2cm. Aus dem oberen Umschlag ergibt sich dann automatisch der Saum am unteren Rand. Diesen ebenfalls umnähen. Die Naht habe ich mit einer Zwillingsnadel und rotem Garn genäht, ich mag die maritime Kombination blau-weiß-rot sehr gerne  🙂 Jetzt nur noch den Stoff über die Dose stülpen, die obere Kante nach innen klappen und deine Stifte in der Stiftdose verstauen.

Umnähen und AufstellenIch freue mich sehr mit dieser Anleitung heute endlich mal wieder beim creadienstag dabei zu sein!

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Heidelbeerkuchen mit Kokosraspeln

Rührkuchen

Heute wird mal wieder gebacken. Es gibt einen Heidelbeerkuchen mit Kokosraspeln.

Kuchen

Zutaten für den Teig:

  • 200g Zucker
  • 200g Margarine
  • 200g Mehl
  • Ei-Ersatz für 4 Eier (oder vier richtige Eier 🙂  )
  • 1Tl Backpulver

Nach dem gründlichen Verrühren kommen noch

  • 100g Heidelbeeren (ich nehme immer tiefgekühlte, die lassen sich prima portionieren) und
  • 100g grobe Kokosraspeln dazu

Das ganze füllst du in eine Kastenform, die zuvor gefettet und gemehlt wurde. Dann den Heidelbeerkuchen bei 180° Umluft für ca. 1 Stunde backen.

Teig

…und für den unwahrscheinlichen Fall, dass du keine Kokosraspel magst, habe ich hier noch ein anderes Kuchenrezept mit Heidelbeeren und weißer Schokolade: Heidelbeerkuchen

verlinkt beim creadienstag

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Schlupfschal Nähanleitung

Anleitung zum Nähen eines Schlupfschals

Heute mal wieder eine Nähanleitung, es wird ein Schlupfschal! Bei 10° auf dem Fahrrad braucht man frau ja eigentlich noch keinen Winterschal, aber etwas Wärmendes am Hals ist schon angebracht. Mit meinem Schlupfschal für Erwachsene oder Teenager seid ihr gut gerüstet. Der Schal kommt mit wesentlich weniger „Masse“ als ein klassischer Loop-Schal aus, ist aber für die Übergangszeit genauso gemütlich.

So wird´s gemacht

Zunächst die Größe berechnen: Kopfumfang – 4cm + Nahtzugabe

mein Exemplar hat eine Länge von 25cm, hier kommt die Zugabe für den Saum dazu, ich habe je 3cm genommenMaterial SchlupfschalVor einiger Zeit hatte ich eine Anleitung gesehen, in der zuerst der Saum und dann die Längsnaht genäht wurde. Ich dachte, ich probiere das mal, aber ich finde das taugt nichts. Je nachdem, welche Methode ihr verwendet, näht also erst die Längsnaht und dann den Saum oder umgekehrt 😉SchlupfschalFertig! Wenn ein Projekt so schnell geht, bleibt auch noch Zeit beim Creadienstag vorbei zu schauen 🙂

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Herbstlicher Pilz / Deko Nr 2

Wie neulich angekündigt hier meine Pilz-Deko für herbstliche Fenster. Eigentlich sollte dieser Beitrag nur eine Anleitung werden. Bei meinem Waldspaziergang am Wochenende kamen mir allerdings so viele Pilze vor die Linse, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte.Collage PilzeJetzt aber zur Anleitung: Die alte Idee, aus Buchseiten genähte Deko herzustellen habe ich mit Farbe aufgepeppt. Aus 7 Seiten genäht, dann mit Buntstift coloriert. Den Nähfaden am oberen Ende habe ich gleich lang hängen lassen, er dient später zum Aufhängen.Pilz coloriertAufgehängt wird der Pilz zusammen mit den Eicheln an einer Gardinenstange, die an den Fensterrahmen geklemmt ist. Schon ziemlich hübsch 🙂 Jetzt fehlt nur noch meine Eule, und mit ihr bekommt ich dann auch den Download mit den Vorlagen. Jetzt schaue ich beim creadienstag vorbei, also bis bald!

Mehr Neuigkeiten gibt es hier: