French Toast / Arme Ritter auf amerikanisch

Süße Mahlzeit

Willkommen und guten Appetit zu meinem Rezept der Woche!

In dieser neuen Kategorie werde ich unterschiedliche Rezepte vorstellen. Die Idee kam mir, als ich selbst in den Weiten des Internets auf der Suche nach neuen Rezepten war. Manchmal überfällt mich der „Koch-Bournout“, eine Mischung aus „das habe ich in den letzten vier Wochen schon sechs mal gekocht“, „das mag wieder niemand außer mir“ und völliger Motivationslosigkeit mich in die Küche zu stellen. So wie ich oft in Blogs fündig werde, möchte ich dich jetzt mit meinen Lieblingsrezepten in die Küche locken. Los geht´s mit French Toast, einem süßen Hauptgericht bzw Frühstück für besondere Gelegenheiten.French Toast mit Kirschgrütze Hier habe ich für dich die amerikanische Variante dessen, was in Deutschland als „Arme Ritter“ bekannt ist. Wobei der Unterschied ( meines Wissens nach ) darin besteht, dass die klassischen Armen Ritter in der Pfanne gebraten werden und diese Variante hier aus dem Ofen kommt. Gerade bei größeren Mengen ist das ein unschlagbarer Vorteil 😉 Diese Zutatenliste hier ist für eine Portion, lässt sich aber kinderleicht hochrechnen.

Zutaten pro Person

  • 3 Scheiben Weißbrot oder helles Toast
  • 1 Ei oder die passende Menge Ei-Ersatz, z.B. 1 EL Sojamehl + 3 EL Wasser
  • 1 EL brauner Zucker
  • 60 ml Milch, bei der Verwendung von gesüßter Pflanzenmilch würde ich allerdings den Zucker weglassen

Zubereitung von French Toast

Zunächst die Brotscheiben in eine Auflaufform schichten, bei mir passt das nicht genau also habe ich die Scheiben passend zerteilt und dann gepuzzelt 😉 Dann die übrigen Zutaten verquirlen und über das Brot gießen.Brot übergießen Dabei die Brote leicht zusammendrücken, so dass sie die Flüssigkeit aufsaugen wie ein Schwamm. An diesem Punkt der Vorbereitung kannst du unterbrechen und das Ganze in den Kühlschrank stellen. Über Nacht oder von Morgens bis Mittags, hier ist alles möglich und das ist für mich auch das Schöne an diesem Rezept. Später muss dein French Toast dann nur noch für etwa 30 Minuten bei 160° Umluft in den Ofen. Fertig ist es, wenn die Eiermasse gestockt und die obere Brotschicht schön gebräunt ist. Auflaufform mit French ToastJe nach Jahreszeit serviere ich es mit frischem oder eingekochtem Obst. Neulich gab es Apfelmus dazu, heute ist Kirschgrütze dran und ich freue mich schon auf die Erdbeersaison! Für die Optik gibt´s in jedem Fall Puderzucker.Gedeckter Tisch

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Pfirsich-Crumble

Streusel-Obst-Dessert

Streusel sind hier ja sehr beliebt, das wisst ihr schon 😉 Neben der Kuchen-Variante bietet sich auch immer die Möglichkeit einen Pfirisch-Crumble aufzutischen. CrumbleDas ist dann kein Kuchen sondern eigentlich nur Obst mit Streuseln oben drüber. Zu Not kann man eingekochte Früchte oder auch eine Konserve benutzen, wenn einen der spontane Hunger überkommt. Ich habe eine große Dose Pfirsiche genommen, abgetropft und kleingeschnitten in einer Auflaufform verteilt. Darüber kommen dann die Streusel.

Zutaten, Zubereitung und Backzeit

Sie bestehen aus 150 Gramm geschmolzener Margarine, 150 Gramm Zucker, 300 Gramm Dinkelmehl und 1/2 Teelöffel Backpulver. Diese Zutaten verknetest du mit dem Mixer zu einer krümeligen Masse und gibst sie auf das Obst. Dann wird das Ganze bei 160° Umluft etwa 20 Minuten gebacken.Crumble nah Weitere Varianten sind Kirschen, Birnen, Äpfel oder Pflaumen, entscheidet einfach nach eurer persönlichen Obst-Vorliebe! Warm serviert passt Vanillesauce oder Eis auch prima dazu. Verlinkt beim Creadienstag!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Ananas-Marzipan Kuchen

safitger Rührkuchen

Na, weißt du schon, was du in dieser Woche backen willst? Bei mir gibt es einen saftigen Ananas-Marzipan Kuchen. kuchen

Zutaten

  • 200g Marzipan-Rohmasse
  • 175g Margarine
  • 175g Zucker
  • 3 Eier oder die passende Menge Ei-Ersatz, ich nehme Sojamehl
  • 300g Mehl
  • 2Tl Backpulver
  • 4 Scheiben Ananas aus der Konserve, gut abgetropft und in Stücke geschnitten

Daraus ganz einfach einen Rührteig herstellen und zuletzt die Ananas unterheben. Gebacken wir der Ananas-Marzipan Kuchen in einer Kastenform, die vorher mit Margarine eingefettet wurde. Die Backzeit beträgt etwa 60 Minuten bei 180° mit Umluft, zwischendurch immer mal wieder nachsehen, ob der Kuchen nicht zu braun wird. Viel Spaß beim Backen! Während der Kuchen im Ofen ist, schaut doch mal beim Creadienstag vorbei!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Brotsalat

Brotchips als Salat

„Reisen bildet“, heißt es ja immer. Ich finde „Feiern bildet“, trifft auch zu. Nach vielen Partys bin ich um ein oder zwei Rezepte reicher. Dieser Brotsalat ist eines davon :-)brotsalat Eine leckere Mischung aus Brotchips, Tomaten und Feta, dazu eine ordentliche Portion Knoblauch und Kräuter. b

So wird`s gemacht

Als untere Schicht kommen 1,5 Tüten zerbröselte Brotchips in eine Auflaufform. Darüber 12 Tomaten, ausgehöhlt (mach ich immer mit einem Eiskugelformer ) und fein gewürfelt. Obendrauf 400gr Feta, zerkrümelt und mit Knoblauch und gemischten Kräutern gewürzt. brotsalat-ferigWie ihr seht, wird Feta in diesem Haus nicht von allen geliebt, aber ich bin ja flexibel…Der Brotsalat ist ein leckerer kleiner Imbiss oder eignet sich als Beilage zu gebratenem Fisch, Würstchen oder Fleisch. Guten Appetit!brotsalat-und-fischVerlinkt beim Creadienstag

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Herzhafte Pfannkuchen

Herzhafte Pfannkuchen

Heute gibt’s Thunfisch Pfannkuchen, wie ich sie im Sommerurlaub in einem niederländischen Pannenkoekenhuis gegessen habe. Die Zubereitung ist einfach und sie sind seeehr lecker. Los geht es mit dem Pfannkuchenteig, der sollte ungesüßt sein. Ich mache sie immer nach diesem Rezept, oder du lässt bei deinem Lieblingsrezept den Zucker weg?!teig Die Füllung für zwei Pfannkuchen besteht aus 1 Dose Thunfisch ohne Öl und gut abgetropft, zwei Frühlingszwiebeln oder einer halben normalen Zwiebel und Pizzakäse nach Geschmack.fullung

So wird`s gemacht:

Den Teig in die heiße Pfanne geben, dann die Zutaten für die Füllung auf dem noch flüssigen Teig aufteilen. halb-gebackenTeile hierbei die Zutaten möglichst großflächig auf, dann klappt das weitere Backen besser 🙂 Nun abwarten, bis der Pfannkuchen unten fest wird und aus der Pfanne nehmen. Mehr Teig in die Pfanne geben und den halbfertigen Pfannkuchen mit der Füllung nach unten darauflegen.in-der-pfanne Die Teigschichten verbinden sich und nach kurzer Backzeit und dann heißt es schon „Guten Appetit“fertig-gefullt

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Gebratene Gnocchi mit Tomaten und Mozzarella

Rezept für gebratene Gnocchi

Was kochst du heute? Bei mir gibt es gebratene Gnocchi.Gebratene Gnocchi

Ganz schnell und ganz lecker:

Gnocchi in Margarine anbraten. Dazu gewürfelte Tomaten und Mozzarella, gewürzt mit Olivenöl und Balsamico, Salz und Pfeffer. Eventuell noch ein paar Oliven dazu, ich mag die schwarzen am liebsten. Und dann an die Gabeln, fertig, los!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Amerikanische Rice Krispie Bars

Nachtisch aus Rice Krispies

Heute habe ich ein Rezept aus den USA für dich: Rice Krispie Bars. Aus den Rice Krispies Cereals lässt sich schnell und einfach eine leckere Süßigkeit für große und kleine Süßschnäbel machen.Rice Krispies 3

Zutaten

  • 180g Rice Krispies
  • 150g Marshmallows
  • 3 EL Margarine
  • Zuckerstreusel zur Deko

Zunächst werden die Marshmallows zusammen mit der Margarine geschmolzen. Am besten auf dem Herd unter ständigem Rühren.  Es geht auch in der Mikrowelle, aber dabei ist wirklich Vorsicht geboten: die Masse kocht sehr schnell über und dann klebt alles in der Mikrowelle. Die Masse wird dickflüssig und dann mischt du sie mit den Rice Krispies. Für die hier angegebene Menge habe ich eine 24x30cm große Form verwendet. Die Masse wird ziemlich klebrig und zäh, das muss so sein. Drück sie einfach in die Form und verziere das ganze mit bunten Streusel ( oder Schokoflocken ) Dann nur noch abkühlen lassen und zum Servieren die Rice Krispie Bars einfach in Stücke schneiden. Rice Krispies 2Verlinkt beim creadienstag

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Tassenkuchen

Blaubeerkuchen

Heute gibt´s Tassenkuchen! Denn wie neulich schon erwähnt, kann ich nicht nur Streuselkuchen backen! Ein weiterer Lieblingskuchen ist ein Heidelbeerkuchen, der in Tassen gebacken wird. TasseWunderbar geeignet für Gäste und als Mitbringsel zu Partys außerdem ganz schnell gemacht.

Für den Teig

  • 60g Margarine
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin Zucker
  • 300ml Mineralwasser
  • 250g Dinkelmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50ml Zitronensaft
  • und 250g Heidelbeeren verrühren

Den Teig in gewöhnliche Kaffeetassen füllen, er reicht für etwa 8 Stück. Ich habe immer soviel Teig eingefüllt, wie ich auch Kaffee einschütten würde. Gebacken werden die Kuchen dann bei 160° Umluft für etwa 20 Minuten. Viel Spaß beim Nachbacken und guten  Appetit! Kuchen in der TasseVerlinkt beim creadienstag

 

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Tomaten Tunfisch Salat

Tomaten Tunfisch Salat rezept

Tomaten Tunfisch Salat ist mein liebstes Sommeressen! Eine leckere Kombination aus Gemüse und Fisch, verfeinert mit Oliven, Basilikum oder Peperoni (oder allem gleichzeitig).

Salat Zutaten für Tomaten Tunfisch Salat:

für 2 Personen 5 mittelgroße Tomaten schneiden mit einer Dose Tunfisch ohne Öl in einer Schüssel mischen. Jetzt geht’s ans Würzen: Salz, Pfeffer und Olivenöl müssen sein. Außerdem kannst du noch gepressten Knoblauch verwenden, Oliven und Peperoni hinzufügen sowie frisches Basilikum. Dazu ein Ciabatta oder gewöhnliches Brot. Die perfekte Mahlzeit für warme Tage! Und ab zum creadienstag

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn mit deinen Freunden!