Kekse backen und hübsch verpackt verschenken

Kekse backen und hübsch verpackt verschenken macht nicht nur den Empfänger glücklich sondern auch dich!

Das Rezept:

Wie bei allen Keksrezepten heizt du zuerst den Backofen vor, in diesem Fall auf 170°. Den Rührteig aus den folgenden Zutaten herstellen:

  • 4 EL Margarine oder Butter
  • 1 Ei oder Ei-Ersatz
  • 1 Becher Vanille-, Soja- oder Naturjoghurt, 125gr
  • 1 Tütchen Vanillin Zucker
  • 100gr brauner Zucker
  • 250gr Mehl
  • 115gr deines Lieblingsmüslis oder eine Variante Cornflakes, es funktioniert sogar mit süß-bunten Kindervarianten…
  • 60gr getrocknete Cranberries oder Rosinen, falls du kein Freund von Trockenfrüchten bist, kannst du diese problemlos weglassen
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Dann mit einem Teelöffel etwa 16 Teig-Klekse auf jedem Blech verteilen. Die Kekse 10-12 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Für die Geschenkverpackung habe ich das Einmachglas mit Konfetti beklebt.

Mit Hilfe eines Pinsels einfach ModPodge Serviettenkleber Stück für Stück auftragen und das Konfetti leicht andrücken.

Wenn du dich einmal rundherum vorgearbeitet hast, lässt du diese erste Schicht gut trocken und trägst später eine zweite zum Versiegeln auf. Nachdem die Kekse abgekühlt sind, schichtest du sie vorsichtig in das Glas und verschließt es mit den Clips. Auf den Gummiring verzichte hier, weil die Kekse ja nicht luftdicht verschlossen werden müssen.

Falls du übrigens eine Backmischung im Glas suchst, habe ich hier ein tolles Rezept für dich!

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Ein Gedanke zu „Kekse backen und hübsch verpackt verschenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.