Whitney Rose live in Hamburg

Schon wieder ein Country-Konzert der Extraklasse! Die amerikanische Sängerin Whitney Rose war gestern Abend zu ihrem zweiten Deutschland Auftritt in der Nochtwache in Hamburg.

Die Nochtwache ist ein großartiger kleiner Club unweit der Reeperbahn mt Wohnzimmer-Atmosphäre. Mein Platz war direkt an der Bühne und so waren Sängerin und Band wirklich zum Greifen nah. Neben ihren eigenen Stücken aus dem Album „Rule 62“ das im letzten Jahr erschienen ist, spielte sie auch Klassiker wie „Suspicious Minds“. Das Konzert war rundum gelungen, die Mischung aus partytauglichen Stücken und ruhigeren Titeln perfekt abgestimmt! Gleichzeitig kommt Whitney Rose sehr sympathisch rüber ohne zwischen den Stücken persönliche Geschichten zu erzählen, wie es bei Clare Bowen neulich der Fall war. Den ganzen Abend über hat mich ihr Auftreten sehr an Dolly Parton erinnert, ich mag bei beiden die etwas „divenhafte“ Art. Auch für meine Sammlung an Konzert Andenken bin ich wieder fündig geworden: ein achtlos(??) beiseite geworfenes Plektrum und die Playlist, die auf der Bühne klebten zieren schon bald meine Wand.

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.