Anleitung für ein Windspiel

Hallo? Frühling? Vor lauter Verzweiflung habe ich jetzt die nächste bunte Gartendekoration aufgehängt. Bis hier mal irgendwas blüht wird es wohl noch dauern, also muss ein neues Windspiel für ein bisschen Farbe sorgen.

Mobile für drinnen und draußen
Buntes Windspiel

So wird das Windspiel gemacht

Mit ein paar Stoffresten, einer Zackenschere und Mobile-Ringen aus dickerem Draht habe ich die bunten Hingucker gestaltet. Wo ich mein Material einmal hergeholt hatte, habe gleich zwei Windspiele in unterschiedlichen Größen gemacht.

Die Ringe habe ich einfach weiß belassen. Aus den Stoffen schneidest du Streifen in unterschiedlichen Längen zu, meine sind zwischen 25 und 80 cm lang und etwa 2 cm breit. Dann werden die einzelnen Streifen zur Hälfte um den Ring geschlungen, um sie zu befestigen. Also den Streifen zur Hälfte nehmen und die Enden durch die entstandene Schlaufe ziehen. So arbeitest du dich vor, bis der größte Teil deines Drahtrings bunt verziert ist.

Zum Aufhängen knotetest du drei weitere Stoffstreifen oder andere Bänder an den Ring. Wie du im Bild oben sehen kannst, habe ich für eines der Windspiele Bommelborte verwendet. Jetzt nur noch den passenden Platz zum Aufhängen finden und fertig. Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Verlinkt beim Creadienstag.

Mehr Neuigkeiten gibt es hier:

3 Gedanken zu „Anleitung für ein Windspiel

  1. Hach, sehr nett. Ich habe in der Restekiste nämlich einige Stoffstreifen liegen, die irgendwie zu klein für irgendwas sind… Perfekt aber für solch ein Mobile und irgendwo „fliegt“ auch noch ein Metallring rum. Wo habe ich den bloß wieder hingeräumt… 😉

    Danke für die schöne Inspiration zum Windfänger… Herzensgrüße ♥ Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.